Was bedeutet EMS und wie funktioniert es?

EMS bedeutet Elektro-Muskel-Stimulation und ist eine hocheffektive und zeiteffiziente Trainingsmethode. Mit EMS ist es möglich, in kurzer Zeit Muskelkraft und Muskelmasse zu steigern sowie Körperfett zu reduzieren. Unsere Muskulatur wird von Natur aus bei jeder Bewegung durch Bioelektronik stimuliert.

Auf Basis dieses Prinzips arbeitet auch das EMS-Training. Elektrische Impulse sorgen während deines gezielten Trainings dafür, die natürlichen Kontraktionen der Muskulatur an Armen, Beinen, Brust, Rücken und Po zu unterstützen und zu verstärken.

Wieviel Zeit muss ich für ein Training aufbringen?

Für das EMS Training musst du nicht viel Zeit aufwenden. Bereits 20 Minuten in der Woche reichen aus, um deine Trainingsziele in kurzer Zeit zu erreichen.

Welche Trainingserfolge kann ich mit dem EMS Training erreichen?

Mit dem EMS Training hast du alle Trainingsmöglichkeiten vereint. Ob du abnehmen, Muskeln aufbauen, deinen Körper straffen, Schmerz reduzieren oder dich fitter und vitaler fühlen möchtest: Das EMS Training bietet dir optimale Voraussetzungen, deine Ziele mit erfahrenen Trainern in kurzer Zeit zu erreichen.

Fettabbau mit EMS-Training - Wie funktioniert das?

Mehr Muskeln verbrennen bei ihrer „Arbeit“ mehr Energie, d.h. der Grundumsatz steigt und hilft unserem Körper bei einer gewünschten Gewichtsreduktion. Wenn das Fett „schmilzt“, hat dies auch eine positive Wirkung auf unser Bindegewebe. Es wird straffer und das Hautbild verbessert sich. Ausserdem wird Cellulite reduziert. In Verbindung mit einer gesunden Ernährung trägt das EMS-Training zu einem neuen Körpergefühl beitragen.

Wie hilft EMS-Training gehen Rückenschmerzen?

Beim EMS-Training wird neben dem ganzen Körper auch gezielt die Rumpfmuskulatur trainiert. Diese Muskelgruppen stabilisieren den Rücken und seinen Gegenspieler, den Bauch. Diese Muskeln sind bei vielen Menschen durch häufiges Sitzen abgeschwächt und verursachen durch noch hinzukommende Fehlhaltungen Rückenschmerzen oder sogar Erkrankungen. Gestärkte Muskeln helfen dem Körper sich wieder aufzurichten. Dadurch verbessern sich Rückenschmerzen oder verschwinden völlig.

Für wen ist EMS Training geeignet?

Im Rehabilitationssport hat die elektrische Muskelstimulation (kurz EMS) eine jahrzehntelange Tradition. Durch Studien wurde die Unbedenklichkeit des EMS- Trainings eindeutig bestätigt. Deshalb kann diese Trainingsart von Menschen jeden Alters angewendet werden. Es gibt einige wenige Ausschlusskriterien. Dazu sprechen Sie uns bitte an. EMS kann von Menschen ohne sportliche Vorerfahrung praktiziert werden, aber auch Leistungssportlern dient es zur Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit. EMS ist genau das Richtige für Personen mit Zeitmangel oder eine zusätzliche Option für Sportler, die auf schnellem Weg ihre Muskulatur aufbauen wollen.

Was muss ich vor und nach dem Training beachten?

Vor und nach dem Training solltest du darauf achten, ausreichend zu trinken. Am besten eignet sich stilles Wasser, Kräutertee oder auch ein Proteinshake nach dem Training. Auf leerem Magen empfehlen wir dir kein Training. Eine leicht verdauliche Mahlzeit ist ideal.

Wie fühlen sich die Impulse auf meiner Haut und in den Muskeln an?

Die elektronischen Impulse sind weder schmerzhaft, noch hinterlassen sie Spuren auf der Haut. Viele Trainierende beschreiben einen Impuls als das Krabbeln einer Ameise. Durch das die Verstellung der Intensität merkt man diese manchmal nur leicht, manchmal etwas intensiver.

Wie lange gibt es EMS schon und woher kommt diese Trainingsmethode?

Das EMS-Training in der jetzigen Form gibt es etwa seit den 70er Jahren und kommt ursprünglich aus dem medizinischen Bereich. Hier wird es noch bis heute eingesetzt und dient bei Verletzungen oder nach Operationen, dem Muskelschwund vorzubeugen. Auch in der Physiotherapie wird das EMS seit vielen Jahren zum gezielten Aufbau der Muskulatur genutzt.

Häufige Fragen (EMS)

Fragen und Antworten zum Elektro-Muskel-Stimulations Training bei Dimax

Mit diesem Formular kannst du unverbindlich anfragen